Biblische Figuren gestalten und mit ihnen erzählen

Was sind biblische Figuren?

Biblische Figuren sind ca. 30 cm groß und aufgrund ihres Sisaldrahtgestells beweglich. Ihre Standfestigkeit in allen Positionen verdanken sie ihren Bleifüßen. Sie können vielfältige Körperhaltungen und Gebärden ausdrücken.
Die Figuren lassen sich leicht in eine andere Gestalt umwandeln, indem die aus Naturstoffen bestehende Kleidung ausgewechselt werden kann.

Was wollen biblische Figuren?

Sie helfen Texte der Bibel besser zu verstehen. Wir wollen den Menschen mit den Figuren die Botschaft Gottes näherbringen, sie sichtbar und erfahrbar machen. Die Menschen der Bibel können wir so neu aufleben lassen und feststellen, was sie uns heute noch zu sagen haben.

Bild: Anja Refke

Biblische Erzählfiguren: Geschichten werden lebendig

Ich möchte mit den Biblischen Erzählfiguren, Geschichten der Bibel anschaulich erzählen und die Personen lebendig werden lassen. 

Die Bibel ist ein Buch, das noch in vielen Haushalten zu finden ist, aber es wird oftmals nur noch selten in die Hand genommen. Vielen geht es so, wie in der Erzählung des Äthiopiers: Sie können mit der Bibel nichts mehr anfangen. Die in den biblischen Geschichten zu findenden Glaubens- und Unglaubenserfahrungen, sind für die Menschen dieser Zeit äußerst fremd und gehören längst vergangenen Zeiten an – einen Bezug zum eigenen Alltag mit den Herausforderungen sehen sie nicht. 

Als Christinnen und Christen sind wir herausgefordert, in der Verkündigung nach neuen Wegen zu suchen, neue Lesarten zu finden, innerhalb derer jeder Einzelne erfahren kann, was die Bibel für ihn/für sie und das eigene Leben bedeuten kann. Denn, so sagt ein afrikanisches Sprichwort: „Es gibt keine neuen Geschichten, es gibt nur neue Ohren, um alte Geschichten zu hören“. 

Biblische Figuren, auch Erzählfiguren genannt, gibt es in verschiedenen Größen. Sie bestehen in ihrem Inneren aus einem Sisaldrahtgestell, was sie sehr beweglich macht. Arme, Beine und Kopf können in jede Richtung gebogen werden. Ihre Standfestigkeit in allen Positionen verdanken sie ihren Bleifüßen. Die Beweglichkeit des Materials erlaubt es, den Figuren unterschiedliche Körperhaltungen - stehen, liegen, knien, sitzen - zu geben und Bewegungen anzudeuten.

Die Gesichter sind nur angedeutet, so dass die Figuren damit nicht auf einen bestimmten Gesichtsausdruck festgelegt sind. Dennoch –oder gerade deswegen- sind sie enorm ausdrucksstark. Die Kleidung ist auswechselbar und so können aus Biblischen Figuren durch das Anziehen von moderner Kleidung auch schnell Erzählfiguren aus heutiger Zeit werden.

Die Figuren ermöglichen einen ungewöhnlichen Zugang zu biblischen Texten. Das Übernehmen von Rollen in Geschichten und Erzählungen, soll uns helfen, die Menschen dieser Geschichte und ihre Lebenssituation kennen zu lernen. Wir versuchen uns so in andere Menschen hineinzudenken, einzufühlen, einzuleben und sie somit besser zu verstehen.

Oder anders ausgedrückt: „Sich mit Hilfe der Figuren auf das lebendige Wort Gottes einzulassen, die eigene Beziehung zu ihm und zu anderen Menschen anders und zum Teil wieder neu zu entdecken, zu erfahren, dass bekannte und unbekannte (biblische) Geschichten mit der eigenen Entwicklung und dem eigenen Leben zu tun haben: All das ist Ziel der Arbeit mit den Erzählfiguren."
(aus: Claudia u. Stefan Alsenz, Arbeitsbuch Biblische Erzählfiguren. Geschichten der Bibel kreativ gestalten, Wuppertal 1999, Brockhaus Verlag)

Werkkurs zur Herstellung von biblischen Figuren

Es können Werkkurse zur Herstellung biblischer Erzählfiguren angeboten werden. 

Im Verlauf des Kurses können Sie dabei eine Figur herstellen. Außerdem besteht die Möglichkeit auf Wunsch „Stellübungen“ mit der gefertigten Figur zu machen; dabei wird eine biblische Geschichte die Grundlage sein.

Aktuelle Kurstermine finden Sie in unserem Kalender oder Kontaktieren Sie mich gerne.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Anja_Refke
Anja Refke
Potshauser Straße 18
26842 Ostrhauderfehn
Tel.: 04957 8979149