Jugendfreizeit in Todtmoos

Nachricht Kirchenkreisjugenddienst, 09. September 2021

Jugendfreizeit in Todtmoos

Auch dieses Jahr hat es uns doch noch kurz vor unserer Reise nach Rom erwischt. Corona hat wieder Fahrt aufgenommen und eine Anreise nach Italien unmöglich gemacht…

Aber wir haben den Kopf nicht in den Stand gesteckt und in kürzester Zeit eine Alternativ-Freizeit organisiert! 

Ab nach Todtmoos – dahin startete der Ev.-luth. Kirchenkreisjugenddienst Rhauderfehn mit seiner Jugendfreizeit. Auch wenn der ein oder andere nur Italien im Kopf hatte, waren es immerhin noch 19 Teilnehmende, für die es sich gelohnt hat, alles noch einmal umzukrempeln. Diese Freizeit waren wir aber nicht nur den Teilnehmenden, sondern auch uns als Team schuldig! Wir gaben alles und haben Corona die kalte Schulter gezeigt!

Im Europäischen-Gästehaus in Todtmoos hatten insgesamt 28 Menschen aus dem Umfeld des Kirchenkreises Rhauderfehn ihre gemeinsame Zeit erlebt. Nachdem wir uns im Haus eingerichtet hatten, konnten wir die Zeit als Gemeinschaft endlich vor Ort erleben.

Nach der langen Busfahrt von 15 Stunden waren wir von Mittwoch, den 18. August 2021 bis Mittwoch, den 25. August 2021 vor Ort und konnten in der wärmsten Region Deutschlands den Restsommer erleben.

Urlaub im Schwarzwald! 

Wer sich dieses Jahr für die Freizeit nach Todtmoos entschied, hatte die richtige Wahl getroffen! Wir ließen es so richtig krachen im Südschwarzwald! Der Weg zu unseren Gruppenhaus bestand aus Serpentinenstraßen und so manchen hat es seiner ostfriesischen Gelassenheit beraubt!

Auch wenn es manchmal doch etwas wärmer hätte sein können - wir hatten unsere eindrucksvolle Kulisse mit gewaltigen Berggipfeln.

Wir haben Abenteuer der Superlative erlebt! 

Neben Abenteuern, wie beispielsweise mit dem Coaster ins Tal, einem Bergwerk, Tagesausflügen nach Freiburg und Basel, erfüllten uns diese Angebote mit vielen tollen Erlebnissen – damit war der Schwarzwald mehr als ein langweiliger Deutschlandtrip! Ein weiteres Highlight war der Ausflug in den Europa Park nach Rust, wo wir dann noch einmal richtig unser Adrenalin zur Höhe bringen konnten.

Bei all den Unternehmungen lag ein ausgearbeitetes Hygienekonzept vor und alle Teilnehmenden kamen gesund nach Hause – Gott sei Dank!

Auch der Glaube ist auf dieser Freizeit nicht zu kurz gekommen. Unsere abwechslungsreichen Tage wurde eingerahmt von einem Morgen- und einem Abendlob. 

Des Weiteren machten wir einen tollen Gottesdienst im Paulinerkloster Todtmoos.

Ich bin dankbar für 8 volle und erfüllte Tage, die wie im Flug vergingen. 

Ferner bin ich dankbar für die engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ohne die diese Freizeit nicht möglich gewesen wäre.

Kirchenkreisjugendwart Sascha Wiegand